Was tun?

Jump to navigation Jump to search
This page is a translated version of the page What is to be done? and the translation is 100% complete.

Die kapitalistische Demoktratie ist gescheitert und muss überwunden werden. Reformen sind zwecklos, Protest ist nicht genug. Wir brauchen unsere eigene Agenda: Was ist wirklich von Bedeutung um Glück für jede/n zu schaffen. Wir müssen Prioritäten bestimmen und diese angehen mit unseren persönlichen Handlungen und Gemeinschafts-Kollaborationen:

Was kannst du tun?

Dies ist eine Aufgabe, die nicht deligiert werden kann. Jede Veränderung beginnt mit dir. Persönliche Veränderung führt zu gesellschaftlicher Veränderung, wenn genügend Menschen sich verständigen und mitwirken. Unternehmen und Staaten erhalten ihre Macht von Bürgern und Konsumenten, die auf ihre Macht verzichten. Lasst uns unsere politische Macht nutzen - jeden Tag. Lassen wir hinter uns was wir nicht mögen und unterstützen die Alternativen die wir brauchen.

Einsatz für Vertrauen

Wenn wir nach Gleichgesinnten suchen, sind Label und Versprechen nicht vertrauenswürdig. Einsatz für Vertrauen und Pfade der Spirale. Unterschiedliche Taktiken sind möglich: Trojaner innerhalb des Systems, Widerstand an der Grenze, Erfahrungen und Experimente von Grunde auf, Revolte…

Manche versuchen aus eigener Entscheidung sich vom Kapitalismus zu befreien. Andere haben schlicht kein Stimmrecht oder kein Geld. Durch Gegenseitige Hilfe schlägt Emanzipation Wurzeln. Manche beginnen mit kleinen Schritten, andere entscheiden sich für einen radikalen Wandel. Konkreter Fortschritt ist immer gut. Und eine Handlung, eine kleine Veränderung ist Tausend Worte wert.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎català • ‎español • ‎français • ‎hrvatski • ‎italiano • ‎polski • ‎português • ‎suomi • ‎čeština • ‎ייִדיש • ‎العربية • ‎বাংলা